Nach jahrelangen Verhandlungen wird das Stromnetz im Bad Vilbeler Stadtteil Gronau zum 1.1.2016 von der EnergieNetz Mitte GmbH (ENM), ehemals E.ON Mitte AG, auf die Stadtwerke Bad Vilbel GmbH übergehen. Damit werden die Stadtwerke Bad Vilbel im gesamten Stadtgebiet Betreiber für alle Versorgungsnetze.

Derzeit gibt es noch zwei Stromnetzbetreiber in Bad Vilbel. Historisch bedingt gehörte das Stromnetz in Gronau bereits vor der Gebietsreform im Jahr 1971 der EAM, zeitweise EON Mitte AG und nach deren Veräußerung seit 2013 der ENM GmbH. Die Stadtwerke Bad Vilbel GmbH übernahm im Jahr 2000 das Stromnetz im restlichen Stadtgebiet von der OVAG. Der Konzessionsvertrag für Gronau verblieb jedoch damals zunächst noch bei der EAM.

Da die Stadtwerke Bad Vilbel GmbH bereits seit 1.1.2013 die Funktion des Grundversorgers in Gronau wahrnimmt, werden sich für die Endkunden durch den Netzbetreiberwechsel keine Änderungen bei der Strombelieferung ergeben. In Zukunft werden jedoch die Stadtwerke auch in Gronau der Ansprechpartner bei Hausanschlüssen, Netzbaustellen und Störungen sein.

Ab dem 1.1.2016 werden damit Strom-, Wasser- und Gasnetz im gesamten Stadtgebiet von Bad Vilbel durch die Stadtwerke betrieben. Hierdurch ergeben sich Synergieeffekte und Vereinfachungen im Rahmen der Planung und Nutzung des öffentlichen Straßenraumes. Bauherren haben für den Anschluss der drei Sparten nur mehr einen Ansprechpartner und die Ablesung der Zähler erfolgt auch in Gronau in Zukunft gemeinsam.

In den nächsten Wochen werden die Gronauer Hauseigentümer und Stromnetznutzer angeschrieben und über die Veränderung informiert. Im Rahmen des Netzübergangs werden zudem Anbindungsarbeiten erforderlich, die in Kürze beginnen werden.

 


Im Stadtteil Gronau haben die Stadtwerke Bad Vilbel GmbH am 01. Januar 2013 die Grundversorgung für Strom übernommen. Grundversorger ist jeweils das Energieversorgungsunternehmen, dass die meisten Haushaltskunden in einem Netzgebiet der allgemeinen Versorgung beliefert. Netzbetreiber in Gronau ist bis 31.12.2015 die EnergieNetz Mitte GmbH. Weitere Informationen finden Sie unter:
Grundversorgung Strom in Gronau.

 
 

 

Bad Vilbel 01.09.15 13:00 Uhr

Vilbus - Linie 60: Heilsberg kann am Samstag nicht angefahren werden

Bauarbeiten auf dem Heilsberg machen eine Vollsperrung der Straße „Am Hang“ am Samstag, 5. September 2015, notwendig. Aufgrund dieser Vollsperrung fällt ein Teil der Linie 60 des Vilbus am Samstag aus. Die Haltestellen Wetterauer Weg, Fröbelstraße, Paul-Gerhardt-Straße, Friedensstraße, Alte Kirche Heilsberg und Schlesienring werden an diesem Tag nicht angefahren. Der Vilbus der Linie 60 verkehrt aus der Innenstadt regulär bis zur Haltestelle „Alte Frankfurter Straße“  und fährt von dort laut Fahrplan wieder in die Innenstadt zurück.

Die Stadtwerke bitten um Ihr Verständnis für diese temporäre Änderung im Betrieb der Linie 60. Fahrgäste vom Heilsberg werden gebeten, die Haltestelle „Alte Frankfurter Straße“ zu benutzen. Ab Montag, 7. September 2015, verkehrt der Vilbus wieder laut Fahrplan.

Ihre Stadtwerke Bad Vilbel

 

Informationen zum Thema
"Strom effektiv nutzen"
publiziert vom Hessischen Ministerium
für Umwelt, Energie, Landwirtschaft
und Verbraucherschutz, finden Sie
hier als PDF zum herunterladen.

 
 
 

Für alle Kunden, die sich in der Vergangenheit bereits für einen Onlinetarif Strom und/oder Onlinetarif Gas entschieden haben, gibt es seit dem 03. November 2014 das Kundenportal. Über das Kundenportal haben Sie die Möglichkeit, am Ende des Kalenderjahres Ihren Zählerstand einzugeben. Hierfür erhalten Sie rechtzeitig eine gesonderte Mail. Zusätzlich finden Sie Ihre Jahresabrechnungen im PDF-Format zum Herunterladen und Ausdrucken.

 

Die Stadtwerke Bad Vilbel GmbH freut sich Ihnen mitteilen zu können, dass zum 01.01.2015 die Strompreise um 0,700 Cent/kWh brutto gesenkt wurden. Hintergrund sind günstigere Beschaffungskonditionen, Änderungen bei den staatlich bedingten Abgaben und Umlagen, sowie der regulierten Netznutzungsentgelte für Bad Vilbel.