Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams:

Netzmonteur (m/w/d)

SWBV Stellenanzeige Mitarbeiter (m,w,d) Verbrauchsabrechnung

Immobilienverwalter (m/w/d)

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

 

Die Stadtwerke Bad Vilbel GmbH warnen die Bad Vilbeler Bürgerinnen und Bürger aktuell vor Anrufern, die sich als „Partner der Stadtwerke“ ausgeben. Als Grundversorger für Strom, Gas und Wasser für die Stadt Bad Vilbel betonen die Stadtwerke Bad Vilbel GmbH, dass keine Partner für die Vermarktung von Strom und Gas eingesetzt werden.

Auch die Aussagen, dass sich bei den Stadtwerken Bad Vilbel die Preise zum 01.04.2021 erhöhen, ist nicht fundiert. Aktuell sind die Arbeitspreise für Strom und Gas stabil.

Die Stadtwerke warnen ausdrücklich davor, Anrufern am Telefon Ihre Zählernummer oder andere persönliche Daten zu übermitteln.
Den Stadtwerken Bad Vilbel sind als Grundversorger alle Zählernummern im Netzgebiet Bad Vilbel bekannt.  Daher würden die Stadtwerke auch nicht bei Bürgern anrufen, um diese Daten nochmals abzufragen.

Die im Markt zunehmenden „Drückerkolonnen“ verdienen ihr Geld ausschließlich mit Provisionen. Ob der abgeschlossene Vertrag für den Kunden günstiger ist, ist fraglich. In der Regel holen sich die Energieversorger die an den „Vermittler“ gezahlten Provisionen von ihren Kunden wieder zurück. Beliebt sind Verträge über eine Laufzeit von zwei Jahren, bei der Sie als Kunde nur den Preis für das erste Jahr kennen. Wer das Kleingedruckte liest, wird auch bei „Festpreisgarantien“ sehr schnell feststellen, dass es sich dabei nur um eine „eingeschränkte Preisgarantie“ handelt, bei der die jährlichen Steigerungen bei Steuern und Abgaben ausgenommen sind. Eine Preiserhöhung ist somit vorprogrammiert.

Sollten Sie versehentlich einen Vertrag am Telefon oder an der Haustüre abgeschlossen haben, so haben Sie das Recht, innerhalb einer Frist von 14 Tagen von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch zu machen. Hier empfiehlt es sich, den Widerruf per Einschreiben zu versenden.

Kunden der Stadtwerke Bad Vilbel GmbH mit Beratungsbedarf erreichen den Vertrieb der Stadtwerke unter der Rufnummer 06101/528-500.

 

Sehr geehrte Kundin,
sehr geehrter Kunde,

wir bitten im Zuge der aktuellen Lage der Coronavirus-Pandemie um Ihr Verständnis, dass der Zählerwechsel den nachfolgenden Beschränkungen unterliegt:

  • Grundsätzlich ist auf einen Mindestabstand von 1,5 m zwischen allen Beteiligten zu achten.
  • Unsere Monteure werden zum Schutz unserer Kunden und unserer Mitarbeiter eineFFP-2 Maske tragen, sowie sich unmittelbar vor Ihrem Termin die Hände desinfizieren.
  • Wir bitten auch Sie zum Tragen einer medizinischen Maske.
  • Bitte sorgen Sie im Vorfeld für eine gute Durchlüftung der zu betretenden Räumlichkeiten.
  • Bitte entfernen Sie bereits im Vorfeld alle im Bereich des Zählers und Hausanschlusses befindlichen Gegenstände, die ein ungestörtes Arbeiten behindern können und sorgen Sie für einen ungehinderten Zugang.
  • Bitte teilen Sie uns im Vorfeld mit, ob Sie oder eine Person in Ihrem näheren Umfeld sich in Quarantäne befindet oder CoViD-19-Krankheitssymptome verspüren. In diesem Fall werden wir mit Ihnen einen neuen Termin vereinbaren.
  • Grundsätzlich werden Arbeiten nur durchgeführt, wenn unser Mitarbeiter vor Ort seinen Eigenschutz verantworten kann. Ist dies nicht der Fall, werden wir den Zählerwechsel zu einem späteren Zeitpunkt durchführen.

Diese Maßnahmen treffen wir zum Schutz aller Beteiligten um Ihnen auch in der
aktuellen Lage einen sicheren und störungsfreien Netzbetrieb sicherstellen zu können.
Falls Sie den im Anschreiben angegebenen Termin nicht wahrnehmen möchten, so
bitten wir Sie mit den Stadtwerken einen Ersatztermin (Tel.: 06101-528-01) zu
vereinbaren. Für Ihre Unterstützung bedanken wir uns bei Ihnen.
Wir wünschen Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund!
Ihre Stadtwerke Bad Vilbel GmbH

 

Aufgrund der anhaltenden Corona-Problematik verzichten die Stadtwerke im aktuellen Jahr auf eine flächendeckende Zähler-Ablesung durch Mitarbeiter der Stadtwerke.

Die Bad Vilbeler Haushalte und Firmen werden ab Mitte November seitens der Stadtwerke angeschrieben und über die verschiedenen Möglichkeiten der Mitteilung ihrer Zählerdaten informiert.

Eine Ablesung der Zählerstände durch unsere Ableser wird nur in Einzelfällen in der Zeit zwischen 19. Oktober und 11. Dezember 2020 (regelmäßig in der Zeit zwischen 8:00 bis 20:00 Uhr) vorgenommen. In diesen Fällen bitten wir, den Ablesern ungehinderten Zutritt zu den Zählern zu gewähren. Dies gilt ebenfalls für Kunden, die nicht von den Stadtwerken Bad Vilbel beliefert werden. Denn unabhängig, von welchem Anbieter Sie Ihre Energie beziehen, sie fließt immer durch Stadtwerke-Leitungen. Die Stadtwerke Bad Vilbel werden als grundzuständiger Messstellenbetreiber die abgelesenen Zählerstände an Ihren aktuellen Energielieferanten weiterleiten.

Selbstverständlich können sich die Ableser durch Ausweis legitimieren und sind mit entsprechendem Mund-Nasenschutz, Schutzmasken, Handschuhen und Desinfektionsmitteln ausgestattet.

Wir bitten alle Bürgerinnen und Bürger um Verständnis und Unterstützung.

Ihre Stadtwerke Bad Vilbel

Als Maßnahme zur Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus sind die Stadtwerke Bad Vilbel weiterhin für den Publikumsverkehr geschlossen.

Kundenanliegen werden auch weiterhin per E-Mail bzw. telefonisch bearbeitet.

Unser Team vom Kundenservice steht Ihnen telefonisch (06101/528 01) bzw. per E-Mail (kundenservice@sw-bv.de) zur Verfügung. In dringenden Fällen kann nach vorheriger telefonischer bzw. E-Mail-Anmeldung eine Terminvereinbarung stattfinden. Über unsere Notrufnummern sind die Mitarbeiter im Notdienst für Gas-/Wasser-/Stromnotfälle auch weiterhin immer für Sie erreichbar.

Diese Maßnahmen dienen dem Schutz aller Bürger/innen und unserer Mitarbeiter/innen und der Aufrechterhaltung der Arbeitsfähigkeit der Stadtwerke Bad Vilbel GmbH als Betreiber wichtiger Infrastruktur.

Sofern es zu Verzögerungen bei der Bearbeitung kommt, bitten wir um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Stadtwerke Bad Vilbel GmbH

Die Ozonanlage im Wasserwerk der OVAG in Hungen-Inheiden desinfiziert normalerweise das Trinkwasser für Hungen und einen Teil des Wetteraukreises – doch nun stehen Wartungsarbeiten an. Diese beginnen am 09.11.2020 und dauern etwa sechs Wochen; in der Zeit wird die OVAG ersatzweise mit Chlor desinfizieren, um jederzeit die gute Qualität des Trinkwassers sicherzustellen.

Größter Unterschied zum Ozon ist, dass es für den Verbraucher über den Geruch wahrnehmbar ist. Aber: „Chlor ist ein für die Trinkwasserversorgung zugelassenes Desinfektionsmittel. Wir desinfizieren selbstverständlich nur mit der zugelassenen Menge und in enger Abstimmung mit den zuständigen Gesundheitsbehörden“, erklärt Thomas Feuerstein, Sachgebietsleiter Instandhaltung des Bereichs Wasser der OVAG.

 

Unmittelbar nach Ende der Arbeiten wird die Chlordosierung wieder eingestellt. Trotzdem kann der Chlorgeruch noch für einige Tage wahrnehmbar sein. Beruhigend für die Abnehmer: „Das Trinkwasser kann während der gesamten Zeit in gewohnter Weise genutzt werden“, sagt Feuerstein.

 

Das mit Chlor desinfizierte Wasser wird in folgende Städte und Gemeinden geliefert: die Hungener Stadtteile Inheiden, Bellersheim, Steinheim und Obbornhofen sowie im Wetteraukreis teilweise oder komplett: Altenstadt, Bad Nauheim, Bad Vilbel, Butzbach, Echzell, Florstadt, Friedberg, Karben, Nidda, Niddatal, Ober-Mörlen, Ranstadt, Reichelsheim, Rockenberg, Wölfersheim und Wöllstadt. Alle betroffenen Kommunen werden von der OVAG auch direkt informiert. Zu einer Liefereinschränkung von Trinkwasser wird es nicht kommen.

Zur neuen Kooperation gibt es erste Informationen:
– 22 Fahrzeuge
– 15 Standorte
– Attraktive Konditionen
– Keine Monats- oder Grundgebühr
– Unkomplizierte Nutzung
– Teil des Flinkster Netzwerkes

Interessenten können gerne vorab eine Mail an vilcar@sw-bv.de senden. Wir informieren Sie wann es los geht.
Geplant ist der Start zum Jahreswechsel 2020/2021.

Als Maßnahme zur Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus sind die Stadtwerke Bad Vilbel ab sofort für den Publikumsverkehr geschlossen.

Kundenanliegen werden auch weiterhin per E-Mail bzw. telefonisch bearbeitet.

Unser Team vom Kundenservice steht Ihnen telefonisch (06101/528 01) bzw. per E-Mail (kundenservice@sw-bv.de) zur Verfügung. In dringenden Fällen kann nach vorheriger telefonischer bzw. E-Mail-Anmeldung eine Terminvereinbarung stattfinden. Über unsere Notrufnummern sind die Mitarbeiter im Notdienst für Gas-/Wasser-/Stromnotfälle auch weiterhin immer für Sie erreichbar.

Diese Maßnahmen dienen dem Schutz aller Bürger/innen und unserer Mitarbeiter/innen und der Aufrechterhaltung der Arbeitsfähigkeit der Stadtwerke Bad Vilbel GmbH als Betreiber wichtiger Infrastruktur.

Sofern es zu Verzögerungen bei der Bearbeitung kommt, bitten wir um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Stadtwerke Bad Vilbel GmbH

Sehr geehrte Kunden der Stadtwerke Bad Vilbel GmbH, wie Sie bereits aus den Medien entnehmen konnten, hat die Bundesregierung ein umfangreiches Konjunktur- und Zukunftspaket beschlossen. Darunter fällt auch die Senkung der Umsatzsteuersätze von 19 % auf 16 % bzw. von 7 % auf 5 % für den Zeitraum vom 01.07.2020 bis 31.12.2020.

 Wir geben die Umsatzsteuersenkung an Sie weiter:
Die Senkung der Umsatzsteuersätze wird automatisch auf der nächsten Verbrauchsabrechnung berücksichtigt und ausgewiesen. Der monatliche Brutto-Abschlag ändert sich für die Haushalte nicht, da zu viel gezahlte Beträge automatisch mit der Jahresendabrechnung erstattet werden. Ihre Abschläge mit dem geänderten Umsatzsteuerausweis finden Sie auf der Rückseite Ihres an Sie persönlich adressierten Schreibens, welches Anfang Juli an Sie per Post versandt wird.

So setzen wir die Umsatzsteuersenkung für Sie um:
Wir werden den Umsatzsteuersatz in Ihrer Jahresendabrechnung von 19 % auf 16 % in den Sparten Gas, Strom und Wärme anpassen. Für Wasser gilt die Anpassung von 7 % auf 5 %.

Was Sie tun können, aber nicht zwingend müssen:
Um die Verbrauchsmengen für die jeweiligen Halbjahre zu ermitteln, können Sie uns Ihre aktuellen Zählerstände über unsere Homepage mitteilen. Wenn Sie uns keinen Zählerstand mitteilen wird unser System, soweit notwendig, eine rechnerische Abgrenzung zum 30.06.2020 vornehmen und entsprechend in der Verbrauchsabrechnung 2020 berücksichtigen. Ihren Zählerstand können Sie online über https://www.sw-bv.de/zaehler und per Mail an kundenservice@sw-bv.de melden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Stadtwerke Bad Vilbel GmbH

 

Hinweis: Der Abfallkalender in der VilApp ist nach einer unterjährigen Anpassung der Abholtermine nicht mehr auf dem aktuellsten Stand.

Bitte benutzen Sie beigefügtes PDF:
Stadt Bad Vilbel Entsorgungskalender Stand 28.05.2020